Follow

Die Dinosaurier starben aus, weil ein Meteorit 1en Klimawandel verursacht hat. Ihre Evolutionsstufe war nicht so fortgeschritten wie die der Menschen. Wir haben Bewusstsein über die drohende Katastrophe. Doch ist dabei das Verdrängen und die Trägheit unser größter Gegner!

@silbersurver1 Ich weiß nicht, ob wir Menschen uns gegen so einen Asteroiden schützen könnten. Aber es ist schon interessant, sich zu überlegen, dass die NASA zumindest eine Asteroidenabwehr hat, aber noch nichts vergleichbares gegen den Klimawandel.

@Geo Naja ein Asteriod ist vllt einfach
- greifbarer; logisch
- extern verursacht
- & das Abwehrsystem fordert keine Handlungsänderung, Systemanpassung

Während der Klimawandel
- sich aus Studien zusammensetzt
- in seiner Geschwindigkeit menschengemacht ist (selbst verursacht)
- & ihn aufzuhalten Handlungsänderung und Systemanpassung fodert
?

@silbersurver1 Ja, schon, das sind alles valide Punkte. Andererseits: Bei dem Ausmaß an Logikverweigerung, das wir stellenweise sehen, frage ich mich schon, ob wir vielleicht auch einfach Glück hatten, dass sich die NASA mit Asteroiden befasst hat, bevor irgendwer das als Wahlkampfthema entdeckt hat.

@Geo 😂 du, ich glaube es ist einfach Mangel an Wissen und Trägheit. So von wegen: "Ich weiß es nicht, aber wenn ich was an MEINEM Verhalten ändern müsste oder protestieren. Dann lieber alles so lassen wie es ist!" Deshalb glaube ich, regt die letzte Generation mit Provokation zum Handeln bei der Masse bei. Klar wenden sich auch Leute ab. Aber die Mehrheit wird hellhörig und unterfragt sich und den Zustand. Sollte man Mal Wissenschaft prüfen.

@silbersurver1 Ja, das überrascht mich immer wieder, wie viele Leute erst durch Aktionen wie die der letzten Generation auf das Thema aufmerksam werden. Ich denke mir so oft, das müssen doch schon alle mitbekommen haben. Aber nein, damit liege ich regelmäßig falsch.

Sign in to participate in the conversation
ForFuture Mastodon

ForFuture@Mastodon Ein neues Zuhause für alle ForFuture-Gruppen und -Aktivisten.