Breakfast In Green, für eine Verkehrswende, JETZT!

Die Parents for Future HH und der BUND laden ein zu einem Breakfast in Green.

Treffpunkt: Carl-von-Ossietzky-Platz
Zeit: 22.04.23, 10:00 bis 14:00 Uhr

Schmeiß Dich in grüne Klamotten, pack Klappstulle und Thermoskanne ein und erlebe, wie eine autoarme und lebenswerte Stadt sich anfühlen kann!

5.) Gott*, wir mögen unterschiedlich sein, doch Du liebst uns alle gleich. Unabhängig von unserem Geschlecht und sozialen Kategorien. Du siehst, was in unseren Herzen ist. In Deinem Namen wollen wir einstehen für weltweite Gerechtigkeit. Du bist die Quelle der Liebe und des Lebens und so hast du auch Deine Töchter* erschaffen. Segne die Frauen* im Iran und alle Menschen auf der Welt, die unter Gewalt und Sexismus leiden. Vereine uns in unserem Kampf und schenke uns Kraft!

Show thread

4.) Dieses Jahr sind viele von uns mit den Gedanken bei unseren Schwestern* im Iran. Sie werden misshandelt, mit Gas angegriffen, vergewaltigt und ermordet. Die Täter berufen sich auf Deinen Namen, Gott*. Wie so viele andere, die die Rechte von Frauen* verletzen. Aber Du bist nicht bei den Mächtigen. Du bist bei denen, die leiden. Du führst sie zusammen und machst sie stark, gibst ihnen Hoffnung und den Glauben an Gerechtigkeit. Aus dieser Saat kann Frieden wachsen!

Show thread

3.) Am 8. März erinnern wir uns daran, dass wir nicht alleine sind, auch wenn wir einander nicht immer sehen können (oder sehen wollen). Ob wir nun vom oder vom Feministischen Kampftag sprechen: Heute geht es um die Grundrechte von allen Menschen, die durch das Patriarchat unterdrückt werden. Dazu gehören insbesondere auch BIPOC, Queere Menschen und Menschen mit Behinderung!

Show thread

3.) Am 8. März erinnern wir uns daran, dass wir nicht alleine sind, auch wenn wir einander nicht immer sehen können (oder sehen wollen). Ob wir nun vom oder vom Feministischen Kampftag sprechen: Heute geht es um die Grundrechte von allen Menschen, die durch das Patriarchat unterdrückt werden. Dazu gehören insbesondere auch BIPOC, Queere Menschen und Menschen mit Behinderung!

2.) Alles, was für uns erkämpft wurde, steht uns rechtmäßig zu. Aber solange wir uns in patriarchalen Strukturen bewegen, können wir niemals sicher sein, dass wir diese Rechte auch morgen noch haben werden. Es geht um Annerkennung, Selbstbestimmung, ums Überleben. Wir kämpfen mit der Welt, mit ihren Erwartungen an uns und viel zu oft auch mit uns selbst.

Show thread

1.) Gott*, heute danken wir Dir für den Mut, die Stärke, den Gerechtigkeitssinn und die Kampfbereitschaft von Frauen* auf der ganzen Welt. Wir danken Dir für unsere Schwestern aus der Frauenbewegung, deren Siege wir heute feiern dürfen. Unsere Freiheit und Selbstbestimmung sind ein Geschenk von ihnen an uns. Und ein Erbe, mit dem Verantwortung einhergeht.

Show thread

Zum heutigen hat unsere Josi ein Gebet verfasst. Unbedingt durchlesen und vielleicht sogar selbst beten!

Klimaschutz und Gerechtigeit gehen Hand in Hand. Die Rechte von Frauen sowie die Tatsache, dass darum immer noch gekämpft werden muss, sind eines der großen Gerechtigkeitshemen!

5.) Liederliste
We shall overcome
Eine Hand voll Erde
Da berühren sich Himmel und Erde
Laudates omnes Gentes

Show thread

4.) Ein weiteres Highlight war ein Gegenpsalm von Dorothee Sölle.

In ihrem Gegenpsalm lobt die Autorin Gottes Werke. Werke wie sein Kleid aus Licht. Den Himmel, der wie ein Teppich ist. Das Erdreich gegründet auf festem Boden.

Sie stellt Gottes Werken die Werke der Menschen gegenüber. Werke, die zu Atomgefahr, Ozonloch und Erderwärmung führen. Werke wie eine unmenschliche "zweite Schöpfung" aus Kontrollen, Befehlen, Ängsten und Süchten.

Show thread

3.) Die Erde von heute ist wie Ninive. Die boshaften Taten ihrer Bewohner:innen führen zur Klimakatastrophe. Jona ist einer von uns. Wie er haben auch wir Klimaaktivist:innen eine unangenehme Botschaft. Wie er möchten auch wir am liebsten davon laufen. Aber genauso wenig wie Jona können wir uns der Verantwortung entziehen. Darum sind wir aktiv. Darum beteiligen wir uns am .

Show thread

3.) Die Erde von heute ist wie Ninive. Die boshaften Taten ihrer Bewohner:innen führen zur Klimakatastrophe. Jona ist einer von uns. Wie er haben auch wir Klimaaktivist:innen eine unangenehme Botschaft. Wie er möchten auch wir am liebsten davon laufen. Aber genauso wenig wie Jona können wir uns der Verantwortung entziehen. Darum sind wir aktiv. Darum beteiligen wir uns am .

2.) Ein Highlight war Jonas Geschichte.

Die Menschen von Ninive verhalten sich sehr boshaft. Gott beauftragt daraufhin Jona, der Stadt ihre Vernichtung anzukündigen. Jona weigert sich. Sein Fluchtversuch endet damit, dass ein Wal ihn verschluckt. Hier besinnt er sich und bittet Gott um Gnade. Letztendlich führt Jona seinen Auftrag aus. Die Menschen von Ninive lassen von ihren boshaften Taten ab und die Stadt wird verschont.

Show thread

1.) , das ist mit christlichem Hintergrund. 70 Menschen trafen sich dafür heute zum Auftakt es der an St. Petri.
Die Christians for Future Hamburg leiteten unterstützt durch die Churches for Future Hamburg durch das Programm.

Die Christians for Future Hamburg unterstützen den Aufruf der Fridays for Future zum am 03.03.2023. Die Demonstration wird um 13:00 am Jungernstieg starten.

Zusammen mit den Churches for Future Hamburg laden wir für 12:30 Uhr zur Klimaandacht vor der Hauptkirche St. Petri ein.

Du stellst meine Füße auf weiten Raum (Psalm 31,9)
Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr von ihm berufen seid. (Epheser 1,18) #Humanity
@FFF_Berlin
#TomorrowIsTooLate
@ErzbistumBerlin
@parents4future @p4fdd @ekbo_de @christians4future @c4f_hh @

Show older
ForFuture Mastodon

ForFuture@Mastodon Ein neues Zuhause für alle ForFuture-Gruppen und -Aktivisten.