Geo boosted

Habt ihr eine Ahnung, wie absolut abgrundtief gefährlich Kanye West im Moment ist? Jemand mit einer gigantischen Bühne und - ja - Fans. Selbst wenn 99% seine Aussagen ablehnen sind 1% bei ihm eine physisch gefährliche Menge Menschen.

Heute mal was zu Vögeln. Ich mag sie und schreibe gefühlt viel zu selten über sie. Aber ich denke oft an Dinge, die, glaube ich, vielen Leuten nicht so bewusst sind. Zum Beispiel, dass sie die Dinosaurier sind, die den Asteroideneinschlag überlebt haben.
media.tenor.com/0WCwQelctD4AAA

Geo boosted

Iranische Revolutionsgarden stecken mutmaßlich hinter Anschlägen auf Synagogen in Deutschland. Puh.

tagesschau.de/investigativ/kon

Geo boosted

RT @VlkrDhr
Wer sich auf die Straße klebt, kommt 30 Tage in den Bau.

Wer mit 125 durch Frankfurt ballert, eine Verfolgungsjagd abzieht, wegen eines verbotenen Wettrennens und Straßenverkehrsgefährdung verurteilt wird, zahlt 2700 Euro (90 Tagessätze).

Prioritäten.

(AZ 3530 Js 213315/22)

Geo boosted

OK, so this is interesting. Some major organizations have now set up their own Mastodon instances:

European Union: EU Voice >>> social.network.europa.eu/explo
German gov: Explore social.bund.de >>> social.bund.de/explore
Internet Archive: Explore Internet Archive >>> mastodon.archive.org/explore

#twittermigration #mastodon #fediverse #governmentInstance

Geo boosted

RT @mauldin_laura@twitter.com

📢📢Participate in a grad student's research examining the experiences of disabled and/or immunocompromised WOC! Specifically looking at isolation & friendship during the pandemic. Please contact @elan_tulberg@twitter.com to participate! Calendly link to sign up: calendly.com/elantulberg/30min

🐦🔗: twitter.com/mauldin_laura/stat

Geo boosted

Erinnert ihr euch noch wie die Reichen aus Blankenese mit ihren Nobelkarossen und Standheizung die Baustelle für ein Flüchtlingsheim blockiert haben?

Wie das damals wochenlang durch die Medien ging? "Wohlstandsterroristen" schrieben BILD und Welt, "Jetzt blockieren sie schon Polizei und Feuerwehrzufahrt!" bis schließlich Söder gefordert hat solche Leute prophylaktisch wegzusperren und Rainer Wendt seinen schönsten Schlägertrupp geschickt hat...

Na? Erinnert ihr euch? Ich auch nicht. Komisch...

Geo boosted

Ich glaube, dass die Radikalität der Klimaproteste um 2-3 Grad zunimmt, ist einfach nicht mehr zu verhindern. Vielleicht sollten Klimawandelgegnergegner das nicht in erster Linie bekämpfen, sondern sich daran anpassen.

Für die Geografie ist der Postkolonialismus eine wichtige Forschungsrichtung. Er hat viel dazu beigetragen, einige große Probleme zu adressieren (lösbar sind sie nur begrenzt), die die Geografie beschäftigen. Darunter: Ganz viel, was wir schreiben und lesen und wozu wir Daten erheben, ist auf der Basis von Nationalstaaten. Warum eigentlich? Was schafft das für Probleme? Und wie können wir damit umgehen?

Da es die Hashtags gibt, nutze ich sie auch mal, um mich vorzustellen. Wie in der Bio steht, mache ich was mit Geografie. Und wie man am Bild vielleicht schon erraten kann, liebe ich Vögel. Ich plane, ein bisschen über Wissenschaft zu schreiben.

Was ist Poststrukturalismus? Der Strukturalismus war eine Richtung, deren Vertretende argumentierten, dass wir die Welt nur so denken können, wie die Wörter, die wir kennen, es erlauben. Der Poststrukturalismus kritisierte das, weil die Bedeutung von Wörtern wandelbar ist.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Leute das mühelos als "Die glauben, es gebe kein richtig oder falsch und man könne durch Sprache das Geschlecht ändern" missverstehen.

Was ist also Postkolonialismus? Die postkolonialistische Richtung hat keine eindeutige Gründungsfigur. Sie entstand in den 1980ern. Sie betont, dass wir nicht mehr im leben (damals nicht selbstverständlich), bestimmte Strukturen aber fortbestehen. Ein Postkolonialist sagte mal sinngemäß: Wir wollen nicht mehr in den Kategorien Kolonie-Kolonialmacht denken, kommen aber auch nicht so leicht davon weg.

Mich erstaunt es immer wieder, wie wenig Leute von beispielsweise Poststrukturalismus oder Postkolonialismus wissen. Gut, ich habe es auch studiert. Im Ernst: Ich scheine eine der relativ wenigen Personen zu sein, die auch mal Bücher dazu gelesen haben und nicht nur rechtspopulistische Zeitungsartikel. Oder vielleicht sind nur mal wieder die, die es nicht besser wissen wollen, lauter.

Gerade wieder kurz auf Twitter gewesen. Ich glaube, ich werde es nicht vermissen. Ich muss wirklich nicht wissen, ob der Fifa-Chef oder Reichelt weniger von Postkolonialismus weiß (beide wissen ziemlich wenig darüber.).

Ein paar Gedanken zum Abschluss der Cop27. Die Klimakrise ist global. Dazu gehört auch, dass es in vielen Fällen nur begrenzt möglich ist, ihre Versuchenden geographisch zu definieren. Ein einfaches Beispiel dafür sind Flüge: Wenn eine Person von München nach Hamburg fliegt, sind das dann Münchener oder Hamburger Emissionen? Oder die des Ortes, wo die Person den Erstwohnsitz hat? Oder des Ortes ihres Zweitwohnsitzes, wo sie eigentlich lebt?

So, das ist meine erste Nachricht auf Mastodon. Mal ausprobieren, wie das alles so läuft.

ForFuture Mastodon

ForFuture@Mastodon Ein neues Zuhause für alle ForFuture-Gruppen und -Aktivisten.